Projekt 8 [beendet]

MRT-basierte Darstellung der anatomischen Konnektivität innerhalb der Kortex-Basalganglien

Die präoperative Lokalisation der Zielpunkte für die tiefe Hirnstimulation (THS) ist aufgrund der anatomischen Variabilität im Bereich der Basalganglien (BG) und Thalamus problematisch. Allerdings wird der Therapieerfolg der THS wesentlich durch eine optimale Elektrodenposition bestimmt. Die unzureichenden Kenntnisse über die individuelle Topographie funktioneller Subareale der BG des Menschen stellt ein Hindernis zur optimalen Zielpunkt-Planung vor THS Implantation und Vorhersage des therapeutischen Erfolgs dar.

Neue methodische Entwicklungen aus der eigenen Gruppe auf dem Gebiet der nicht-invasiven probabilistischen Traktographie von diffusionsgewichteten kernspintomographischen (MRT) Daten erlauben die zuverlässige intraindividuelle Exploration von Thalamus/BG-Subarealen innerhalb theoretisch, tierexperimentell und neurophysiologisch gut definierter funktioneller kortiko-subkortikaler Schleifen.

Ziel unseres Projekts ist die präzise und zuverlässige in vivo Darstellung der funktionellen Subareale der BG und Thalamus bei Patienten vor geplanter THS. Die neuroanatomischen Daten sollen für die Bestimmung eines optimalen Elektrodenzielpunktes zur THS genutzt und mit dem klinischen Erfolg der THS sowie neurophysiologischen Parametern der intraoperativen Ableitungen korreliert werden.

Prof. Dr. med. Bogdan Draganski, Projektleiter
Charité – Campus Virchow Klinikum
Klinik für Neurologie
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin
Tel.: +49-30-450 560 038
Fax: +49-30-450 560 938
E-mail: bogdan.draganski@charite.de
Dr. med. Ettore Accolla, Postdoc
Charité – Campus Virchow Klinikum
Klinik für Neurologie
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin
Tel.: +49-30-450 576 819
Fax: +49-30-450 560 938
E-mail: ettore.accolla@charite.de